Gästebuch

Neuen Eintrag erstellen

  • Dietmar, Petra & Caterina | 20.06.2020, 18:59 Uhr
    Unsere über alles geliebte Wendy ( Papillon ) ist am 09.06.20 von uns gegangen.
    Wendy hat bis zu Ihren Tod nach langer schwerer Krankheit immer noch gespielt mit uns Sie war
    ein sehr liebes Wesen.
    Nach fast 17 Jahren von uns gegangen, dass schmerzt unendlich unser kleiner Schatz fehlt uns sehr.
    Wir möchten noch mal bei den Mitarbeitern der Tiertrauer herzlich bedanken, danke Sie es gibt.
    Wendy gehe jetzt über den Regenbogen, wir werden Dich nicht vergessen unser kleiner Engel.
  • Denise B. | 19.03.2020, 18:51 Uhr
    Ich musste zum ersten Mal mit dem Tod meines eigenen Tieres umgehen.
    Obwohl meine Ponyo
  • Beate und die ganze zwei- und vierbeinige Familie | 17.02.2020, 16:45 Uhr
    Meine geliebte zierliche Perser-Katze LILLY ist gestern früh gegen 0:30 Uhr völlig unerwartet mit nur einem Miau gestorben, von einer Sekunde auf die andere hat ihr kleines Herz aufgehört zu schlagen und es hat sich wieder mal ein tiefes Loch in mein Herz und ins Herz meiner Mutter, Familie und der anderen vier Samtpfoten und meines Hundes gegraben. Wir alle trauern um unseren kleinen Schatz.
    Mein leider vor 9 Jahren verstorbener Mann hat die kleine Lilly 2007 vom Tierheim München - kurz zuvor gerettet aus einer spanischen Tötungsstation - mitgebracht in unsere Tierfamilie und seitdem war sie unser aller Liebling. Total relaxed, trotzdem immer verspielt, an allem interessiert und unendlich glücklich, dem Tod entkommen zu sein und ein herrliches Leben führen zu können. 13 schöne Jahre mit Lilly zusammen haben wir jeden Tag als Geschenk betrachtet. Wie alt sie war, als sie aus der Tötungsstation gerettet wurde, weiß keiner genau, vielleicht 2 Jahre oder auch 5, aber ich bin froh, dass sie bis 1 Minute vor ihrem Abschied noch fröhlich herumspazierte wie eh und je und zum Glück nur einen ganz kurzen Schritt auf die Regenbogenbrücke machen musste.
    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich sie eines Tages wiedersehen darf, und dass die Seele meines Mannes die Seele der kleinen Lilly in Empfang genommen hat. Und die Zeit, die Lilly nicht mit ihm verbringt, ist sie gefühlt weiterhin unter uns - und Lilly bleibt bis an mein und unser Lebensende unvergessen!
    Herzlichen Dank an die sensiblen Tiertrauer München-Mitarbeiter, allen voran dem einfühlsamen Chauffeur Yusuf für die Abholung meiner kleinen Lilly.
  • Nina | 29.10.2019, 21:03 Uhr
    Lieber Froddie,du bist am 27.10.19 nach langer Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen.Trotz,dass man das bei deinem hohen Alter von fast 11 Jahren ahnen konnte,tut das unendlich weh.Du fehlst uns so sehr,mir ganz besonders,mein Spatz.Nach Ausbruch deiner Krankheit vor 3 Jahren haben wir gemeinsam gekämpft,Freude und Leid geteilt und der Krankheit auch mit tierärztlicher Hilfe die Stirn geboten.Wenns schlechter wurde hast du dich immer wieder aufgerappelt und bist zurückgekommen.Am Sonntag hat dich dann die Kraft verlassen und du bist nach kurzem Kampf in meinem Arm eingeschlafen...H st nochmal den Kopf gehoben,dein Blick war klar,so als wolltest du schauen,ob wir auch da sind...Kleiner Spatz,Keksbär Mumsumann,ich hoffe,du bist schon auf der Regenbogenwiese bei Lena und den anderen.Aber einmal sehen wir uns wieder,Spatz und dann trennt uns nix mehr.Hab dich lieb und werd dich niemals vergessen.Bald kommst du wieder heim zu uns.da gehörst du hin..
    Du fehlst so sehr hier...

    Vielen Dank ans Tiertrauerteam für die Betreuung und Abwicklung.
  • Bettina und Timo | 23.07.2019, 17:53 Uhr
    Mein Seelenhund Timo,
    du bist jetzt bei deiner Schwester Safi. Ich vermisse dich sehr. Ich danke dir für fast 12 wunderbare Jahre. Trotz Epilepsie. Du warst immer lustig und ein großer Clown. Auch wenn du der Streber in der Hundeschule warst hast du immer wieder gezeigt das man nicht zu viel Ernst dabei sein sollte beim Agility und Obedience. Immer wieder hast du die Gruppe zum Lachen gebracht. Danke dafür. Danke für die intensiven letzten Wochen. Geprägt von sehr viel schmusen und kuscheln. Danke das ich bis zum Schluss dich halten und begleiten durfte. Du nicht wolltest das ich gehe. Es war tröstlich das du allein ohne spritze- dafür in meinem Schoß mit letzten Blick voller liebe und Dankbarkeit und in unserem Bett am 16.07.2019 ganz friedlich eingeschlafen bist.
    Danke an das Team von Tiertrauer. So liebevoll die Abgabe und im Raum der Stille. Und dann die Einäscherung und Übergabe. Es war sehr tröstlich
  • Bettina & Bärli | 07.06.2019, 21:18 Uhr
    Lieber Rocky, dein Herrli musste dich nun auch über die Regenbogenbrücke gehen lassen.... aber ich hoffe, dir geht es jetzt da wo du bist, sehr gut ... du wirst dein geliebtes Frauli treffen und über die Blumenwiesen spazieren....ach ja, sollte Dir ein großer Rotti Namens Dino über den Weg laufen, sag ihm liebe Grüße und auch er fehlt mir sogar nach 8 Jahren noch ganz doll ....
    Jetzt sag auch ich zu dir nochmal ganz leise „pfiad di“, mach’s guad.....
    Dein kurzzeitiges Ersatzfrauli mit Kumpel Bärli
  • Lutz | 16.05.2019, 09:27 Uhr
    Vielen Dank an das gesamte Tiertrauer-Team, für die sehr verständnisvolle und freundliche Art den Abschied zu begleiten.
    Am 15.04.2019 musste ich meinen Stubentiger und wahren Seelenverwandten, nach drei Tagen vergeblichen Anstrengungen, einschlafen und gehen lassen. Es fiel mir unendlich schwer aber der Tag, vor dem ich so große Angst hatte, war nun da.

    Lieber Cäsar,
    vor 15,5 Jahren kreuzten sich unsere Wege, als Du hilflos am Straßenrand gefunden wurdest. Von einem Auto angefahren, Hüfte und Beine kaputt, in der Tierklinik als Findling aufgenommen, operiert und im wahrsten Sinne wieder zusammengeschraubt.
    Du hast damals mit Deiner ruhigen Seele und Liebe, trotz dieser damaligen Situation, mein Herz im Sturm erobert - „er kam, sah und siegte“ - deshalb warst Du mein Cäsar.
    Ich vermisse Deine Begrüßung nach dem Aufstehen und wenn ich heim komme, Dein Schnurren beim gemeinsamen Chillen, einfach Deine Nähe wenn Du bei mir bist - alles das ist nicht mehr da und es schmerzt, es schmerzt tief. Ich bin aber unendlich dankbar es erlebt zu haben. Mach es gut mein Freund.
    Wir sehen uns hoffentlich wieder in der großen Familie über den Wolken. Bis dahin bleibt mir nichts anderes als die Erinnerung sowie der Trost, das es Dir jetzt besser geht und ich bis zum Schluss an Deiner Seite sein konnte.
    RIP
  • Astrid | 15.04.2019, 14:10 Uhr
    Liebes Tiertrauer-Team, wir möchten uns ganz herzlich für die Betreuung bedanken. Am 3.4.19 mussten wir uns völlig überraschend von unserer Kaninchendame Ophelia nach 8 1/2 Jahren verabschieden. Durch das Tierheim IN bekamen wir Ihre Nummer. Ein besonderer Dank geht an Frau Huber, mit der der erste telefonische Kontakt stattfand und die sehr sehr einfühlsam war. Herzlichen Dank dafür! Weiterhin möchten wir uns bei Herrn Junge bedanken, der unsere Gefährtin einen Tag später daheim abgeholt hat und das ganze wirklich mit einer Ruhe und Geduld vollzogen hat, die in der heutigen Zeit sehr selten geworden ist. Vielen herzlichen Dank! Eine Woche später kam sie dann in der Urne zurück und wir sind sehr froh, sie wieder bei uns zu haben.
    Nochmals "Danke" von ganzem Herzen und machen Sie bitte so weiter!
  • Ivy | 11.04.2019, 01:02 Uhr
    Ein wahnsinns Team!
    unser abschied von unserem Schäferhund-Dackel Liebling Lucky wurde durch das Tiertrauer-Team einfach unfassbar würdevoll gestaltet! Ich hatte große angst vor dem tag doch ich war positiv überrascht, gerührt von der mühe die sich das team gemacht hat und gleichzeitig sehr froh dass ich meinem Liebling an das tiertrauer münchen team übergeben habe! einfühlsam und liebevoll seit dem ersten anruf bis zum heutigen abschied. nun weiß ich mit sicherheit, dass er gut aufgehoben war. auch mein zweithund durfte mit uns sich von seinem ziehpapa verabschieden.
    könnten von uns gegangene engeln reden, würde er sagen dass, man es nicht besser machen könnte. :)

    besonders großen dank an den netten herrn der uns durch diesen prozess heute begleitete.
    vielen liebend dann an das ganze team!
  • Jutta | 26.01.2019, 15:35 Uhr
    Auch wir haben unsere Kira gehen lassen müssen. Aber wir wissen sie hat es dort gut und trifft auf unseren Maxi, der sie abgeholt hat und wir sehen uns auch wieder.
    Ein Dankeschön an das ganze Team von Tiertrauer. Ich denke, dass alle selbst Tiere haben und wissen, wie schwer es ist seinen Liebling gehen lassen zu müssen.
    Es ist alles so würdevoll und gefühlvoll. Egal ob ein Telefonat, ein Brief.
    Vielen Dank

Neuer Eintrag

  • kein HTML
  • max. 2000 Zeichen
  • max 10 Zeilenumbrüche

drucken nach oben